Herzlich Willkommen

Stellenausschreibungen

PDF Stellenausschreibungen als Download

Klassenlehrer*in Mittel- und Unterstufe

Unsere gut geführte 7. Klasse sucht ab sofort eine*n neue*n Klassenlehrer*in, weil sich der
jetzige in den Ruhestand begeben möchte. Es warten auf Sie 12 Schüler*innen mit
unterschiedlichen Förderbedarfen und das Klassenteam mit einer pädagogischen
Begleitkraft sowie eine Integrationshilfe. Bei Bedarf findet eine fließende Einarbeitung statt.
Im ersten Jahr erhalten Sie eine Mentorierung.

Werklehrer*in

Im Fachbereich künstlerisch-praktischer Unterricht (KPU) wird durch das Arbeiten an
verschiedenen Werkstücken der Willensbereich und die seelische Ausdrucksmöglichkeit
unserer Schüler*innen ausgebildet. Für die Unterstützung bei diesen Tätigkeiten, werden
neben der pädagogischen Qualifikation, möglichst Interesse und Kompetenzen in folgenden
Arbeitsfeldern benötigt:

  • Holz: Kenntnisse in der Bearbeitung von Holz mit Handwerkzeugen. Kindgerechte
    Einführung der grundlegenden Handwerkzeuge wie Schnitzmesser, Raspel,
    Säge,…
  • Schmieden: grundlegende Kenntnisse des Schmiedeprozesses, einfache handwerkliche
    Verformungen.
  • Metallbau: grundlegende Kenntnisse des Schweißens, händische Bearbeitung von
    Stahlprofilen, Blecharbeiten.
  • Kupfertreiben: Erfahrung im Treiben von einfachen Gebrauchsgegenständen aus
    Kupferblech und künstlerische Möglichkeiten des Treibens.
  • Steinmetzen: Grundkenntnisse des Steinmetzens mit Handwerkzeugen um einfache
    konkave / konvexe Formen herstellen zu können.

Die Arbeit erfolgt in Mittelstufenklassen (5.-8.) und überwiegend Oberstufenklassen (9.-12.).
In der Oberstufe sind auch einige Stunden Mathematikunterricht zu besetzen. Hier werden
die Grundrechenarten bis hin zum Hauptschulniveau in kleineren Gruppen geübt.

Ausbildungen und Erfahrungen in Waldorfpädagogik ist Voraussetzung für die Arbeit an
unserer Schule. Falls diese Kenntnisse nicht vorhanden sind, ist die Bereitschaft sich in
diesem Bereich weiterzubilden nötig. Im ersten Jahr erhalten Sie eine Mentorierung.

Klasseneurythmist*in

Ab sofort oder nach Vereinbarung suchen wir eine*n Eurythmielehrer*in für die
Klasseneurythmie in der Unter-, Mittel- und Oberstufe: qualifiziert, engagiert und mit
großem Herzen für unsere außergewöhnliche Schülerschaft. Zusätzlich zur eurythmischen
Ausbildung freuen wir uns über Erfahrungen und Kenntnisse im sonderpädagogischen /
heilpädagogischen Bereich.

Die Stelle ist auch optimal für Anfänger geeignet und erfährt eine gute Begleitung durch eine
erfahrene Eurythmielehrerin vor Ort. Im ersten Jahr erhalten Sie eine Mentorierung.

Allgemeine Informationen

Wir sind eine kleine und lebendige, idyllisch auf dem Land gelegene Förderschule von Klasse
1 - 12. Bei maximaler Klassenstärke von 12 Schüler*innen setzen wir einen Schwerpunkt bei
Wegen und Formen der individuellen Betreuung und Begleitung.

Freude an der Arbeit mit unseren besonderen Schüler*innen ist die Grundlage und erste
Voraussetzung für unsere Tätigkeit an der Johannes-Schule.

Wir bieten Ihnen eine familiäre Arbeitsatmosphäre, interne und externe Fortbildungen und
Vergütung nach interner Gehaltsordnung inkl. freiwilliger Sozialleistungen. Das Deputat ist
verhandelbar.

PDF Stellenausschreibungen als Download

Kontakt:
Ansprechpartner

Johannes-Schule Evinghausen
Icker Landstr. 8
49565 Bramsche

Telefon: 05468 1224
E-Mail: info@johannes-schule-evinghausen.de

 




Die Johannes-Schule besuchen...

...

Kinder und Jugendliche, die eine ruhige Lernatmosphäre benötigen

...

Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom

...

Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen

...

Kinder und Jugendliche, die unterschiedliche Formen des  Autismus aufweisen

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Geistige Entwicklung“

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Lernen“

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Emotionale und soziale Entwicklung“

...

Kinder und Jugendliche, deren Selbstbewusstsein gestärkt werden muss.


Sie lernen gemeinsam in dauerhaften Klassengemeinschaften.

Die Johannes-Schule ist...

...

eine Waldorf-Förderschule

...

eine integrative Schule

...

eine kleine Schule mitten auf dem Land

...

eine staatlich genehmigte Schule „besonderer pädagogischer Bedeutung“

...

eine heilpädagogische Schule mit einem hohen Betreuungsschlüssel

...

eine Schule mit einem Konzept für 12 Schuljahre

...

eine Schule mit einem etwas anderen Blick auf das Thema Inklusion


Vor allem aber ist sie ein Ort, an dem sich Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer jeden Tag neu begegnen, um sich auf den gemeinsamen  Weg des Lernens zu begeben.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie dieser Ort aussieht, und wie die vielfältigen Wege des Lernens gestaltet sind.

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

 

Diese Stichpunkte zur Johannes-Schule
fallen den Eltern unserer Schüler ein:

Mehrmalige Nennung:
familiär, engagiert, individuell, freundlich, kreativ, behütend, ganzheitlich, Gemeinschaft, gemütlich, kleine Klassen, soziales Miteinander, überschaubar, wohlfühlen, Persönlichkeitsentwicklung

Einfache Nennung:
Achtsamkeit, akzeptierend, Akzeptanz, Anerkennung, anspruchsvoll, beschützter Rahmen, besondere Schule für besondere Menschen, der richtige Ort, einfühlsam, einzigartig, entgegenkommend, entlastend, Entwicklungswege, Förderschule, Förderung, Freiräume, freundliche Atmoshäre, freundliches Miteinander, füreinander einstehend, fürs Leben lernen, fürsorglich, gelassen, gut, gute Förderprogramme, Herzenswärme, hilfreich, individualitätsfördernd, kindgerecht, klein, kompetent, Kreativität, lebensbejahend, Lebenswerkstatt, lehrreich, lernfreundlich, Liebe, liebevoll, mit Lebensfreude lernen, Miteinnander, offen, Ort für Herz, Verstand und Hand, Ort zum Wohlfühlen, praxisorientiert, Rhythmus, Schutzraum, super Lehrer, tolerant, tolle Lage, tolles Konzept, Waldorf-Pädagogik, wenig Schüler, zuverlässig