Herzlich Willkommen

 

Herzliche Einladung zum Vortrag von Linda Thomas
am 06.08.2018 um 20:00 Uhr in der Johannes-Schule

Ordnung schaffen-Reinigen-Verwandeln

Linda Thomas war viele Jahre verantwortlich für die Reinigung des Goetheanums in Dornach.

Ihre Arbeitsphilosophie:
„Wenn es möglich ist, an jedem Ort und durch jede Tätigkeit in der Welt spirituell wirksam zu sein, so muss es auch durch die tägliche pflegerische Putzarbeit möglich sein.“

In ihrem Vortrag wird sie ihre Arbeitsphilosophie darlegen, die das Putzen in Pflegen verwandeln kann. Auch wird sie einen deutlichen Impuls für eine Umwandlung im Denken und Handeln fordern, sowie für ein erweitertes Selbstverständnis der Reinigungsarbeiten sprechen.

Ihre Gedanken und Erfahrungen vermittelt sie heute international in Vorträgen und Seminaren, darüber hinaus ist sie zum Beispiel durch ihr Buch „Putzen Lieben“ bekannt geworden. Das Kollegium der Johannes-Schule würde sich freuen Sie zu diesem Vortrag begrüßen zu können.

Die Johannes-Schule besuchen...

...

Kinder und Jugendliche, die eine ruhige Lernatmosphäre benötigen

...

Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom

...

Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen

...

Kinder und Jugendliche, die unterschiedliche Formen des  Autismus aufweisen

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Geistige Entwicklung“

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Lernen“

...

Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf „Emotionale und soziale Entwicklung“

...

Kinder und Jugendliche, deren Selbstbewusstsein gestärkt werden muss.


Sie lernen gemeinsam in dauerhaften Klassengemeinschaften.

Die Johannes-Schule ist...

...

eine Waldorf-Förderschule

...

eine integrative Schule

...

eine kleine Schule mitten auf dem Land

...

eine staatlich genehmigte Schule „besonderer pädagogischer Bedeutung“

...

eine heilpädagogische Schule mit einem hohen Betreuungsschlüssel

...

eine Schule mit einem Konzept für 12 Schuljahre

...

eine Schule mit einem etwas anderen Blick auf das Thema Inklusion


Vor allem aber ist sie ein Ort, an dem sich Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer jeden Tag neu begegnen, um sich auf den gemeinsamen  Weg des Lernens zu begeben.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie dieser Ort aussieht, und wie die vielfältigen Wege des Lernens gestaltet sind.

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

 

Diese Stichpunkte zur Johannes-Schule
fallen den Eltern unserer Schüler ein:

Mehrmalige Nennung:
familiär, engagiert, individuell, freundlich, kreativ, behütend, ganzheitlich, Gemeinschaft, gemütlich, kleine Klassen, soziales Miteinander, überschaubar, wohlfühlen, Persönlichkeitsentwicklung

Einfache Nennung:
Achtsamkeit, akzeptierend, Akzeptanz, Anerkennung, anspruchsvoll, beschützter Rahmen, besondere Schule für besondere Menschen, der richtige Ort, einfühlsam, einzigartig, entgegenkommend, entlastend, Entwicklungswege, Förderschule, Förderung, Freiräume, freundliche Atmoshäre, freundliches Miteinander, füreinander einstehend, fürs Leben lernen, fürsorglich, gelassen, gut, gute Förderprogramme, Herzenswärme, hilfreich, individualitätsfördernd, kindgerecht, klein, kompetent, Kreativität, lebensbejahend, Lebenswerkstatt, lehrreich, lernfreundlich, Liebe, liebevoll, mit Lebensfreude lernen, Miteinnander, offen, Ort für Herz, Verstand und Hand, Ort zum Wohlfühlen, praxisorientiert, Rhythmus, Schutzraum, super Lehrer, tolerant, tolle Lage, tolles Konzept, Waldorf-Pädagogik, wenig Schüler, zuverlässig